Werkstatt: Urbane Produktion für Sachsen

Di, 27.09.2022, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr

Rückkehr industrieller Produktion in Klein- und Mittelstädte?

Die wirtschaftlichen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie und des Ukrainekrieges sind immens und treffen nicht zuletzt auch und im Besonderen die industrielle Produktion. Dies zeigt sich in ganz unterschiedlichen Herausforderungen, wie z.B. in erschwerten Produktionsprozessen durch Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie, unterbrochenen internationalen Lieferketten oder erwarteten Störungen der Energieversorgung.

Die Antworten auf die damit verbundenen Fragen sind vielfältig und regelmäßig mit der Forderung nach Stärkung und Ausbau regionaler Wertschöpfungsketten verbunden. Urbane Produktion kann hier einen nicht unwesentlichen Beitrag leisten, da es kleinteilige (produktive) Wirtschaftsstrukturen braucht, die lokal verortet auf globale Unruhen flexibel reagieren können.

Im Rahmen der Werkstatt „Urbane Produktion für Sachsen – Rückkehr industrieller Produktion in Klein- und Mittelstädte?“ soll gemeinsam mit der sächsischen und mitteldeutschen Industrie diskutiert werden, welche ganz konkreten Anforderungen Industrieunternehmen an urbane Standorte in Klein- und Mittelstädten haben und welche gesellschaftlichen, rechtlichen und unternehmerischen Rahmenbedingungen (Planungsrecht, Wirtschaftsförderung, Unternehmensstrategie etc.) eine urbane Standortwahl begünstigen oder erschweren.

Darüber hinaus wird die Frage diskutiert, welchen Beitrag die Initiierung von Reallaboren für die Urbane Produktion in Klein- und Mittelstädten leisten sowie wie und wo ein solches Reallabor gestaltet werden könnte.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.institute.hs-mittweida.de/webs/inim/forschungsprojekte/aktuelle-projekte/urbane-produktion-fuer-sachsen/werkstatt-27092022/


Kategorie: Top-Veranstaltung,  Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen, 

Ort: Hochschule Mittweida | Zentrum für Medien und Soziale Arbeit (Haus 39) | Raum 39-001 | Bahnhofstr. 15 | 09648 Mittweida

Termin importieren: iCalendar


Zurück zur Übersicht