Wir verwenden Cookies, um unsere Website zu analysieren und zu verbessern. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Townhall meets Hochschule: Wahlrecht und politische Bildung

Do, 23.09.2021

Eine Wahl, die uns verbindet!? Welche Wahl haben wir eigentlich? Bürger*innen kommen zu Wort!

Die Hochschule Mittweida veranstaltet in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung, der TU Dresden und anDemos e.V. - Institut für angewandte Demokratie- und Sozialforschung als Projektpartner*innen die Veranstaltungsreihe „Townhall meets Hochschule“ mit Gesprächsformaten zur Bundestagswahl am 26. September 2021. In den Gesprächsformaten werden lokale und regionale Expert*innen aus der Praxis, Wissenschaftler*innen sowie Vereine mit Bürger*innen über Themen rund um politische und gesellschaftliche Teilhabe diskutieren.

Die Veranstaltungsreihe umfasst sechs Termine. Eine digitale Kick-Off Veranstaltung wird die Veranstaltungsreihe einleiten und einen Überblick über das Projekt und seine Inhalte verschaffen. Neben Mittweida sind weitere Veranstaltungsorte Dresden, Jena und voraussichtlich Gera. Die Veranstaltungsreihe wird mit einer digitalen Abschlussveranstaltung nach den Koalitionsverhandlungen abgerundet. Unter dem Motto „Nachgedacht und Nachgehakt – Reflexion nach der Wahl“ werden alle beteiligten Referent*innen und Bürger*innen zum Austausch und zur Reflexion, u.a. zu der Frage wie mit Veränderung und „Ent-täuschung“ umgegangen werden kann, eingeladen.

Ihre Ansprechpartnerin:

Frau Prof. Dr. disc. pol. Asiye Kaya
Tel.: +49 3727 581708
E-Mail: kaya@hs-mittweida.de

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.forschung.hs-mittweida.de/veranstaltungen/jahr-2021/townhall-meets-hochschule/
oder unter https://townhallmeetshochschule.de/


Kategorie: Forschung, 

Ort: Hochschule Mittweida | Technikumplatz 17 | 09648 Mittweida

Termin importieren: iCalendar


Zurück zur Übersicht