Dialog Kontrovers Extra: "Amerika hat gewählt"

Mi, 20.01.2021, 17:30 Uhr - 19:00 Uhr

Amerika nach den Präsidentschaftswahlen 2020: Neustart für die transatlantischen Beziehungen?

Was kann die amerikanische Gesellschaft, was kann die Welt vom frisch gewählten Präsidenten erwarten? In den USA verspricht Joe Biden, die amerikanische Gesellschaft zu heilen. Gegenüber Europa betont er die Bedeutung der internationalen Gemeinschaft. Doch auch wenn sich der Ton ändert gibt es weiterhin unterschiedliche Auffassungen in den Bereichen Klima-, Handels-, und Sicherheitspolitik. Wenn Europa eine Partnerschaft auf Augenhöhe mit den USA will, müssen sich die EU-Mitgliedstaaten auf eine europäische Strategie in der Außenpolitik verständigen und Deutschland muss sich fragen, wieviel Verantwortung es dabei übernehmen will.

Unsere Gäste sprechen über aktuelle politische und gesellschaftliche Themen, wie die Folgen der Pandemie, die aktuelle Wirtschaftslage und die Black Lives matter Bewegung. Gemeinsam mit dem Publikum diskutieren sie, welche Konsequenzen das Wahlergebnis für die Zukunft der USA und welche Folgen die Wahlen für die transatlantischen Beziehungen haben werden.

Diese Veranstaltung erfolgt in Kooperation mit der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung (SLpB).

Unsere Gäste:

Der Moderator:

Die Veranstaltung findet komplett online statt.

Sie haben die Möglichkeit die Live-Übertragung (Streaming) auf YouTube zu verfolgen und über die Chat-Funktion dort oder im Facebook-Kanal der Hochschule Fragen zu stellen:

youtu.be/48NYnge1iao

www.facebook.com/events/283255639845269

Ansprechpartner IKKS:
Anett Pander
Tel.: +49 3727 58-1932
E-Mail: anett.pander@hs-mittweida.de
Babett Nimschowksi
Tel.: +49 3727 58-1746
E-Mail: babett.nimschowski@hs-mittweida.de


Kategorie:
Top-Veranstaltung,  HSMW Veranstaltung, 
Ort:
Hochschule Mittweida
Termin importieren: