Logo

Brotkrumennavigation:



Vereine und Förderer

Nach oben

Wolfgang-Schulhoff-Preis

 

Der Wolfgang-Schulhoff-Preis wird für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebieten der Betriebswirtschaftslehre und / oder der Volkswirtschafts- lehre erkennbarem interdisziplinärem Charakter vergeben.

Der Preis wird von Herrn Prof. Dr. Dipl.-Volkswirt Wolfgang Schulhoff gestiftet und ist mit 1500,- Euro dotiert.


Preisträger Wolfgang-Schulhoff-Preis

 

Nach oben

Gerhard-Neumann-Preis

Dem Vermächtnis von Herrn Ing. Gerhard Neumann, Vizepräsident a.D. von General Electric, folgend, wird auf Wunsch der Witwe, Frau Clarice Neumann, beginnend ab 1999 jährlich vom Förderkreis "Technikum 1867" e.V. und ab 2008 von der Fakultät Maschinenbau der Gerhard-Neumann-Preis vergeben.

Der Preis kann an alle Studenten, einschließlich graduierte Studenten, sowie junge akademische Mitarbeiter der Hochschule Mittweida, Einzelpersonen oder Gruppen, vergeben werden, die im Rahmen der Bearbeitung einer Praktikums-aufgabe, eines Projektes, eines Beleges, einer Diplomarbeit bzw. einer sonstigen wissenschaftlichen Arbeit, eine technische Innovation erbracht haben und noch keine anderweitige Preisvergabe erfolgt ist. Das Alter des Preisträgers sollte in der Regel 30 Jahre nicht überschreiten.

Der Preis wird von Frau Clarice Neumann gestiftet und ist mit mindestens 500,- Euro dotiert. Der Preis ist nicht teilbar.

Preisträger Gerhard-Neumann-Preis

Nach oben

Clarice-und-Gerhard-Neumann-Stipendium

Das Clarice und Gerhard Neumann Stipendium wurde von Frau Clarice Neumann aus den USA angeregt. Es erinnert an ihren Ehemann, Gerhard Neumann, der in Mittweida studierte. Es wird von der Fakultät Maschinenbau der Hochschule Mittweida an besonders begabte und engagierte Studenten der Fakultät vergeben.

Die Verfügbarkeit entsprechender Mittel vorausgesetzt, wird jedes Jahr mindestens 1 Stipendium von derzeit monatlich 100 für ein Jahr ausgelobt.


Preisträger Clarice-und-Gerhard-Neumann-Stipendium

Nach oben

Carl-Springe-Preis

  

Aus Anlass der einhundertsten Wiederkehr des Elektrotechnikstudiums von Herrn Carl Springe am Technikum Mittweida vergibt die Fakultät Informationstechnik & Elektrotechnik auf der Grundlage einer Stiftung von Herrn Helmut von Dreising jährlich einen Carl-Springe-Preis zur Förderung von jungen Wissenschaftlern.

Gefördert werden junge Wissenschaftler, die eine herausragende Diplomarbeit von besonderem wissenschaftlich-technischen Wert im Fachgebiet Elektrotechnik und Informationstechnik angefertigt und erfolgreich verteidigt haben. Der Preis kann an Einzelpersonen oder an eine Gruppe von maximal drei Nachwuchs- wissenschaftlern, die am gleichen Thema gearbeitet haben, verliehen werden. Bei zwei gleichwertigen Arbeiten kann der Preis unter zwei Kandidaten geteilt werden.

Der Preis wird von Helmut von Dreising, dem Enkel von Carl Springe, gestiftet und ist mit 1000,- Euro dotiert. Bei mehreren Preisträgern wird diese unter den Preisträgern zu gleichen Teilen aufgeteilt.


Preisträger Carl-Springe-Preis

Nach oben

Carl-Georg-Weitzel-Preis

  

Aus Anlaß der 150. Wiederkehr des Geburtstages des Gründers des Technikums Mittweida, Carl Georg Weitzel, hat der Förderkreis Mittweida 1867 e. V. beschlossen, beginnend mit dem Jahre 1993, alljährlich den Carl-Georg-Weitzel-Förderpreis zu vergeben.

Gefördert werden können Studenten aller Fakultäten und Studienjahre sowie junge wissenschaftliche Mitarbeiter (Forschungsstudenten, Assistenten, Aspiranten...) die im Rahmen der Bearbeitung einer Praktikumsaufgabe, eines Beleges, einer Diplomarbeit bzw. einer sonstigen wissenschaftlichen Arbeit eine Leistung von besonderem naturwissenschaftlichen, technischen, wirtschafts- wissenschaftlichen oder sozialwissenschaftlichen Niveau erbracht und das Alter von 30 Jahren noch nicht überschritten haben.

Der Preis wird vom Förderkreis der Hochschule Mittweida 1867 e. V. gestiftet und ist mit 1000,- Euro dotiert.


Preisträger Carl-Georg-Weitzel-Preis

Nach oben

Informatikpreis

Der Informatikpreis wird jährlich an Studenten (Absolventen) für die beste Gesamtleistung in einem Informatikorientierten Studium (also z. B. Informatik oder Wirtschaftsinformatik o. ä.) an der Hochschule Mittweida vergeben.

Der Preis wird von der Gesellschaft zur Förderung der Informatik und Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Mittweida e. V. gestiftet.


Preisträger Informatikpreis

Nach oben

Förderpreis Förderverein Laborwerkstätten Hochschule Mittweida e. V.

Der Förderverein Laborwerkstätten der Hochschule Mittweida e. V. vergibt jährlich einen Förderpreis.

Als Wertungskriterien für die Prämierung gelten die dem Förderverein wichtigen Kriterien: Praxisnahe technische bzw. technisch-wirtschaftliche Aufgabenstellung; Einsatz der Ergebnisse der Diplomarbeit in der Praxis (Industrie, Unternehmen bzw. Öffentlichkeit); Anwendung der Ergebnisse im Rahmen der Lehre und Ausbildung an der Hochschule Mittweida - University of Applied Sciences.

Der Preis ist mit 700,00 Euro dotiert.


Preisträger Förderpreis Laborwerkstätten der Hochschule Mittweida e. V.

Nach oben

Herbert E. Graus Preis

Der Herbert E. Graus Preis wird seit 2007 jährlich ausgeschrieben und prämiert aussichtsreiche Geschäftsideen im Mediensektor, die mit einem vollständigen Businessplan illustriert werden.

Preisträger Herbert E. Graus Preis

Nach oben

Mittweidaer Preis für Lasertechnik

Hiermit wird bekanntgegeben, dass ab 2011 das Laserinstitut Mittelsachsen e. V. einen Preis für die besten Bachelor-, Diplom- und Masterarbeiten auf dem Gebiet der Lasertechnik auslobt. 

Die Absolventen mit herausragenden Leistungen sollen gefördert und Interesse an der Lasertechnik sowie der entsprechenden Forschung an der Hochschule Mittweida geweckt werden. Die Arbeit muss an der Hochschule Mittweida verteidigt worden sein. Die Verteidigung der Arbeit darf für die Erstvergabe bei der Einreichung nicht mehr als drei Jahre zurückliegen, danach gilt die Jahresfrist. 

Die Höhe des jährlich zu vergebenden Preisgeldes beträgt 1.000 Euro. Der Betrag kann auch unter mehreren gleichwertigen Kandidaten aufgeteilt werden. 

Preisträger Mittweidaer Preis für Lasertechnik

Nach oben

Ingrid-von-Reyher-Preis

Ziel der Auslobung des Ingrid-von-Reyher-Preises ist die Förderung der Chancengleichheit von Frauen und Männern an der Hochschule Mittweida. Mit dem Preis können aktuelle oder geplante Projekte, Vorhaben und Konzepte prämiert werden, die die Chancengleichheit von Frauen und Männern zum Thema haben. Dazu zählen insbesondere Abschlussarbeiten, studentische Projekte, innovative Lehr-, Lern- oder Forschungskonzepte, Betreuungskonzepte, Projekte zur gezielten Karriereförderung und Forschungsprojekte.

Ordnung über die Vergabe des Ingrid-von-Reyher-Preises zur Förderung der Chancengleichheit von Frauen und Männern

 

Nach oben

Helmut-Lindner-Preis für exzellente Lehre

Ziel der Auslobung des Helmut-Lindner-Preises ist die Förderung forschender praxisnaher Lehre an der Hochschule Mittweida. Der Preis wird an Lehrende der HSMW vergeben, die eine herausragende Lehrleistung, besondere didaktische Kompetenz und aktuellen Praxis- und Forschungsbezug in Lehr und Lernmaterialien aufweisen.

Ordnung über die Vergabe des Helmut-Lindner-Preises für exzellente Lehre

 

Nach oben

Goldene Ehrennadel

Preisträger Goldene Ehrennadel

Nach oben

Silberne Ehrennadel

Preisträger Silberne Ehrennadel

Nach oben