Klima- und Umweltschutz an der Hochschule Mittweida

Klima-, Umweltschutz und Nachhaltigkeit sind Kernelemente von Lehre und Forschung an der Hochschule Mittweida und entwickeln sich seit Jahren zu einem Thema, das alle Hochschulangehörigen bewegt. Die HSMW intensiviert diese Bemühungen, indem sie mit gutem Beispiel vorangeht: Sie entwickelt ihr eigenes Integriertes Klimaschutzkonzept.

Mit #GREENOFFICE steht allen Hochschulangehörigen und Interessierten ab sofort ein zusätzliches Werkzeug der Information, Innovation und Teilhabe zur Verfügung - denn aktiver Klima- und Umweltschutz funktioniert am besten gemeinsam:

Denkfabrik mit Nachhaltigkeitsanspruch

#GREENOFFICE soll dabei helfen, die Nachhaltigkeitsbestrebungen an der Hochschule Mittweida institutionell zu strukturieren. Mit Teilhabe und Engagement aller Hochschulangehörigen aus Forschung & Lehre, Studierendenschaft und Betrieb wird dies ein virtueller Raum der Ideenentwicklung- und Umsetzung, der Raum des Austausches und der Diskussion werden.

Das Integrierte Klimaschutzkonzept der Hochschule Mittweida

Die Hochschule Mittweida ist sich als staatliche Bildungseinrichtung ihrer besonderen Vorbild- und Transferfunktion beim Klimaschutz bewusst. Deshalb widmet sie sich seit dem 1. Januar 2021 im Rahmen eines vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz geförderten und im Namen der Nationalen Klimaschutzinitiative ausgelobten Erstvorhabens zur Erstellung eines Integrierten Klimaschutzkonzeptes. Es wird neben den Initiativen in Forschung und Lehre auch im Hochschulmanagement das Thema Nachhaltigkeit noch stärker gewichten.

**UPDATE**

Seit Juli/22 besitzt die Hochschule Mittweida ihr eigenes Klimaschutzkonzept. In den letzten Tagen wurde das Dokument in den Gremien vorgestellt und verabschiedet. Damit erreicht die Hochschule Mittweida ein weiteres Alleinstellungsmerkmal: Keine andere Universität und Hochschule des Freistaat Sachsens kann zum gegenwärtigen Zeitpunkt ein integriertes Klimaschutzkonzept im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) vorweisen.

Unter Beteiligung aller Hochschulangehörigen wurden Einsparpotenziale identifiziert und investive sowie organisatorische Maßnahmen zur Ausschöpung abgeleitet. Erste Maßnahmenumsetzung wurde bereits begonnen bzw. startet nach der Sommerpause - werde auch du teil davon und gestalte aktiv mit.

Auf eine nachhaltige Campusentwicklung!

 

Strategische Dokumente