Wir verwenden Cookies, um unsere Website zu analysieren und zu verbessern. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sommercamp 2014

Sommercamp 2014

Zum diesjährigen Sommercamp vom 25.08.-29.08.2014 schnupperten insgesamt 15 Hochschul(enkel)kinder im Alter von 9-14 Jahren eine Woche lang Campusluft, erkundeten verschiedene Themenbereiche rund um die Fakultät EIT und erlebten viele schöne, gemeinsame Unternehmungen.

Die Woche startete am Montag mit einer Wanderung zum Mittweidaer Wasserkraftwerk, in dem wir den ganzen Tag lang spannende Experimente und Forschungen mit Wasser durchführten. Neben der Suche nach kleinen Lebewesen am Liebenhainer Wasserfall war auch das Mittagessen ein Highlight - es wurden Wienerwürstchen durch Sonnenkraft im Solarkocher erwärmt. Am nächsten Morgen ging es dann im Fitnessstudio Proagil sportlich weiter, sodass sich den entspannten Kinobesuch am veregneten Nachmittag alle reichlich verdient hatten. Am Mittwoch führte uns Herr Roloff in die komplexe Welt von Schaltkreisen ein und nach einigen Versuchen ging schließlich bei allen ein Licht auf. Nach einem ausgiebigen Mittagessen in der Mensa ließ sich sogar die Sonne blicken und das Minigolfen machte gleich noch mehr Spaß. Professor Schulz demonstrierte uns am nächsten Tag eindrucksvoll wie Schall, Bewegung und Sensorik zusammen funktionieren und im Selbsttest musste das Team vom Campusbüro sich eingestehen, dass sie bereits weniger hören, als die Sommercamper - aber das ist (zum Glück) normal. Am Nachmittag ging es dann auf Schnitzeljagd ins Museum Pfarrhäuser - da macht Geschichte sogar in den Ferien Spaß! Zum Abschluss einer wirklich schönen Woche stand das traditionelle Klettern in Kriebstein und anschließendes Kuchenessen mit den (Groß-)Eltern auf dem Programm, bei dem selbst der Regen die ausgelassene Stimmung nicht trüben konnte.

Wir freuen uns über die zahlreichen Sommercamper und hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

Ein besonderer Dank gilt allen Beteiligten, die uns bei der Umsetzung und Durchführung dieser tollen Woche unterstützt haben!

Hier geht's zu den Bildern