Wir verwenden Cookies, um unsere Website zu analysieren und zu verbessern. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hilfe und Unterstützung im Studium

Verschiedenste Sorgen und Nöte können das Studium extrem erschweren. Allein muss diese Situationen an der Hochschule Mittweida niemand durchstehen. Um Studierenden optimal zu helfen und sie zu unterstützen, gibt es an der HSMW eine Vielzahl von Ansprechpartner:innen, die helfen, wenn Hilfe nötig ist. Dabei bietet nicht nur die Hochschule sondern auch das Studentenwerk Freiberg Unterstützung.

Probleme im Studiengang

Studienberatung

Probleme mit oder Fragen zu Inhalten eines bestimmten Moduls, die Wahl der richtigen Vertiefung – oft kann schon ein kurzes Gespräch mit jemandem helfen, um eine Entscheidung zu treffen oder abzusichern. Die ersten Ansprechpartner:innen dafür sind oft die fachbezogenen Studienberater:in des jeweiligen Studiengangs. Sie stammen aus der Fakultät und Fachgruppe und kennen sich folglich bestens mit allen Aspekten des Studiums aus. Wer für Ihren Studiengang als fachbezogene:r Studienberater:in bereitsteht, erfahren Sie auf der HSMW-Website auf der jeweiligen Studiengangsseite. Selbst wer am Ende feststellt, dass die Wahl des eigenen Studiengangs falsch war, erleidet keine Niederlage. Es beweist Stärke, sich einzugestehen, dass eine andere Wahl eventuell doch besser gewesen wäre. Und es beweist Weitsicht. Denn wenn schon im Studium das Interesse am Thema komplett versiegt, wie soll dann das Berufsleben zufriedenstellend und erfüllend werden? Der Wechsel des Studiengangs kann die Lösung sein. Zu den Optionen und Möglichkeiten informiert die Studienberatung. Außerdem unterstützt sie dabei, den passenden Master-Studiengang zu finden.

Studierendenservice

Der Studierendenservice übernimmt alle organisatorischen Aspekte, wenn die Bewerbung abgeschlossen ist. Soll heißen: Sobald die Immatrikulation an der HSMW erfolgt ist, werden Einschreibungen, Sondereinschreibungen, Rückmeldungen, Studiengangwechsel, Urlaubssemester, Krankmeldungen und Exmatrikulationen vom Studierendenservice bearbeitet. Studierendenausweis verloren? Direkt beim Studierendenservice melden und einen neuen besorgen, hier werden deine Noten verwaltet, usw. Bei Fragen und Problemen steht für jede Fakultät der HSMW mindestens eine Mitarbeiterin für deine Fragen zur Verfügung.

Sorgen und Probleme im Studium

Sozialkontaktstelle

Nicht immer verläuft das Studium reibungslos und nicht alle haben die gleichen Voraussetzungen. Die Sozialkontaktstelle ist Anlaufstelle für Studierende und Beschäftigte der Hochschule Mittweida bei persönlichen oder familienbedingt veränderten Lebenssituationen – also etwa, wie man Kind und Studium oder die Pflege von Angehörigen unter einen Hut bringt. Auch Nachteilsausgleiche für chronisch kranke und behinderte Studierende bei Prüfungen werden hier organisiert. Auch wenn psychische Probleme durch extremen Prüfungsstress und Studiendruck auftreten, kann die Sozialkontaktstelle der Hochschule Mittweida als Ansprechstelle dienen, wobei es dafür noch eine andere gibt...

Psychosoziale Beratung

Das Studentenwerk Freiberg, das die Mittweidaer Studierenden unterstützt, will allen Studierenden helfen, die auf diese Hilfe zurückgreifen – kostenlos und auf Wunsch vollständig anonym – und am besten sehr früh, damit aus einer Sorge keine Not wird. Die psychosoziale Beratung des Studentenwerk Freiberg kann in vielen Fällen helfen – Stress oder Selbstzweifel, Versagensängste, Aufschiebeverhalten, Probleme beim Studienabschluss, Konflikte in der WG oder mit Partner:in, Heimweh, Kontaktschwierigkeiten, depressive Verstimmungen, süchtiges Verhalten im Umgang mit Alkohol/Drogen/dem PC, Schwierigkeiten aufgrund psychischer Erkrankungen. Zögern Sie nicht, ein persönliches Gespräch zu vereinbaren, wenn Sie Hilfe benötigen! Beratungen finden als einmalige oder kontinuierliche Einzelgespräche statt. Bei Bedarf sind Paargespräche möglich. Jede Beratung unterliegt der Schweigepflicht und dem Datenschutz.

Finanzielle Sorgen und Nöte

Sozialberatung

Fragen zu Studienfinanzierung, Erwerbstätigkeit während des Studiums, zur Krankenversicherung, Sozialleistungen, Wohn- oder auch Kindergeld? Dann ist die Sozialberatung des Studentenwerks der richtige Kontakt. Das gilt auch, wenn eine finanzielle Notlage eintritt. Durch die Allgemeine Sozialberatung erfolgt die Beratung zum Härtefonds des Deutschen Studentenwerks.

BAföG-Beratung

Studieren sollen alle können, die eine Hochschulzugangsberechtigung haben – unabhängig der finanziellen Situation. Deshalb gibt es das BAföG. Oft haben auch Studierende Anspruch auf eine Förderung, die davon ausgehen, dass sie gar keine Mittel erhalten können. Deshalb ist eine Erstberatung für jede:n ratsam. Eine ganze Reihe von Mitarbeiter:innen des Studentenwerk Freiberg kümmern sich genau darum: Studierenden zu helfen, die ihnen nach dem Bundesausbildungsgesetz zustehenden Mittel zu bekommen.

Deutschlandstipendium

Selbst wer keinen Anspruch auf öffentliche Mittel hat, kann Unterstützung bekommen, um sein Studium zu finanzieren. Stipendien sind keineswegs eine elitäre Angelegenheit für Hochbegabte, das beweist das Deutschlandstipendium. Dabei trägt der Bund die Hälfte der finanziellen Förderung, den anderen Teil übernehmen Fördernde aus Wirtschaft und Gesellschaft. Hier zählen nicht nur Noten. Auch wer sich auf dem Campus oder etwa im Ehrenamt engagiert, kann eine Förderung bekommen – Voraussetzung ist natürlich, dass man sich darum bewirbt.

Weitere Beratungs- und Serviceangebote

Studentenrat und Fachschaftsräte

Die „Verfasste Studierendenschaft“ ist die Anwältin der Studierenden. Studentenrat und Fachschaftsräte vertreten die studentischen Interessen innerhalb der Hochschule und in den Fakultäten. Deshalb sind sie für viele Angelegenheiten gute Ansprechpartner:innen. Während der Stura hochschulweit agiert, bringen sich die Fachschaftsräte bei allen Problemen und Entscheidungen innerhalb der Fakultäten ein. Außerdem gibt es eine Reihe von Unterstützungsangeboten wie die Rechtsberatung des Studentenrats, die von der von Anwaltskanzlei Näkel, Gernhardt & Dargatz durchgeführt wird und bei der alle rechtlichen Themen behandelt werden können – kostenlos.

International Office

Ein Auslandsaufenthalt macht sich gut auf dem Lebenslauf. Aber das ist nicht das Entscheidende. Beim Studium im Ausland reift man als Mensch nochmals, macht neue Bekanntschaften und schärft die eigene interkulturelle Kompetenz. Damit das reibungslos geht, kooperiert die HSMW mit mehr als 100 Hochschulen auf der ganzen Welt. Welche die richtige ist, weiß das International Office. Die Mitarbeiterinnen helfen, eine Förderung zu beantragen, eine Unterkunft zu finden und auszuloten, welche Module der Partneruniversität für das Studium in Mittweida angerechnet werden.

Career Service

Der Studienbeginn ist der erste Schritt in die berufliche Zukunft. Soweit, so floskelhaft. Denn beim Einstieg ins Berufsleben geht es nicht nur um den Abschluss. Der Career Service der HSMW hilft, sich gut vorzubereiten und schon frühzeitig Möglichkeiten der beruflichen Entwicklung zu fördern. Hier wird in Workshops weitergehendes Wissen vermittelt, das in den Curricula der Studiengänge oft nicht vorkommt. Außerdem bietet der Career Service mit dem HSMW-Careernet das offizielle Jobportal für Nebenjobs, Praktika und den ersten Beruf an der HSMW.

NCC

Das Hochschul-WLAN (Eduroam) will sich auf dem Smartphone nicht einrichten lassen? Die Mails im Hochschulpostfach werden nicht angezeigt? Der kostenlose Download von Microsoft Office 365 funktioniert nicht? Unser Rechenzentrum, das Netz- und Kommunikationszentrum der HSMW steht bei technischen Problemen bereit. Im HSMW-Wiki finden sich allerlei Informationen zu den häufigsten Anliegen. Falls das nicht hilft: Um die Mitarbeiter des NCC um Unterstützung zu bitten, kann das Helpdesk-Formular auf der Website genutzt werden.