Inklusion

Die Berücksichtigung inklusiver Aspekte im Hinblick auf qualitativ hochwertige Lehre wurde in der zweiten Förderphase des Projekts SEM zu einem neuen Schwerpunkt der Erarbeitung moderner Lehr-/ Lernformen. Hierfür werden Inklusionsaspekte erfasst, analysiert und umfassend berücksichtigt. Im Ergebnis dessen soll ein didaktisches Portfolio, bestehend aus Methoden, Instrumenten, Kooperationskonzepten u.a., entstehen, aus dem sich inklusionsbetroffene Lehrende und Studierende bedarfsorientiert bedienen können und das sie, auf ihre individuellen Bedürfnisse angepasst, weiterentwickeln können.