Nachteilsausgleich

Bitte beachten!

Die Einreichungsfrist für Anträge auf Nachteilsausgleich endet für das Sommersemester 2019 am 7.Juni 2019 um 14.00 Uhr.

Ziel

Die Konzeption zum Nachteilsausgleich ist u. a. eine Hilfestellung für Studierende mit Behinderung und/oder chronischer Erkrankung in besonderen Lebensumständen. Mit diesem Beitrag zur Förderung der Bildungschancengleichheit werden der Zielgruppe gleichwertige Studienbedingungen gewährleistet. 

Nach oben

Unterstützung

Die Konzeption zum Nachteilsausgleich soll bei der Bewältigung des Studienalltages mit Behinderung und/oder chronischer Erkrankung unterstützen. Dazu gehört auch die Möglichkeit, eine individuelle Beratung durch die Mitarbeiterinnen der Sozialkontaktstelle zum Thema Studienorganisation wahrzunehmen.

Nach oben

Individuelle Hilfestellung

Bei Vorliegen einer konkreten Benachteiligung und auf Grundlage entsprechender Nachweise und Begründungen werden individuelle Maßnahmen zum Nachteilsausgleich erarbeitet und entsprechend umgesetzt.

Nach oben