Integration anwendungsbezogener Forschung

Die Studierenden bekommen frühzeitig einen vertiefenden realen Praxisbezug vermittelt. Sie werden entsprechend ihrer Fähigkeiten in die aktive Forschung und Entwicklung an der Hochschule Mittweida integriert, wodurch ihre Kompetenzen und Begabungen weiter gefördert werden. Die Integration anwendungsbezogener Forschung ist die konsequente praktische Weiterführung des Teilkonzepts Forschende Lehre – Lehrende Forschung.

Best Practice-Beispiele

  • Einsatz von Studierenden bei der Bearbeitung von Projekten, die sich durch Kooperationen mit Unternehmen aus Industrie und Wirtschaft im nationalen und internationalen Umfeld ergeben (A. Engel/ Dr. F. Schumann/ B. Schusser/ Dr. E. Thiem)
  • Udo-Steinberg-Symposium: Format bei dem angewandte Forschungsthemen präsentiert und diskutiert werden können (Organisation in Zusammenarbeit mit weiteren Akteuren der HSM) (Dr. F. Schumann)
  • Weiterbildungsangebote zur Ausbildung von Energie-, Umwelt- und Energiemanagementbeauftragten (B. Schusser)