Teaching Analysis Poll (TAP)

Zwischenauswertung im laufenden Semester

Quelle: Foto Qualitätsmanagement Hochschule Mittweida

Der Teaching Analysis Poll (TAP) ist eine Zwischenauswertung, die in der Hälfte eines Semester durchgeführt wird. Ein TAP fördert den Diskurs über Lehren und Lernen in Lehrveranstaltungen und bietet den Lehrenden die Möglichkeit noch im laufenden Semester auf Rückmeldungen der Studierenden einzugehen.  

Bei einem TAP bearbeiten die Studierenden in Kleingruppen folgende drei Fragen: 

  • Wodurch lernen Sie in dieser Veranstaltung am meisten?
  • Was erschwert Ihr Lernen?
  • Welche Verbesserungsvorschläge haben Sie für die hinderlichen Punkte?

Die Ergebnisse werden zusammengefasst und in einem Auswertungsgespräch an die Lehrenden weitergegeben. Der/die Lehrende bespricht in einer folgenden Veranstaltung, welche Konsequenzen er/sie aus den Rückmeldungen ziehen möchte. 

Der TAP wird durch das Qualitätsmanagement in Zusammenarbeit mit dem Bereich Hochschuldidaktik durchgeführt und moderiert.