Projekt Lebensqualität und Gesundheit

Die Projektgruppe befasst sich mit Möglichkeiten der Gesunderhaltung im höheren Lebensalter. Die Möglichkeiten und Chancen werden in Form von Vorträgen, aber auch durch Präsentationen und Firmenbesuche beleuchtet. Weiterhin werden die Möglichkeiten des AAL (Ambient Assistech Living) präsentiert und diskutiert.

AAL steht für intelligente Umgebungen, die sich selbstständig, proaktiv und situationsspezifisch den Bedürfnissen und Zielen des Benutzers anpassen, um ihn im täglichen Leben zu unterstützen. Es geht um den interdisziplinären Austausch von Wohnungs-, Immobilien-, Gesundheits- und Pflegewirtschaft. Vorgestellt werden Konzepte und Technologien, die Gesundheit, Selbständigkeit und Komfort fördern.

Der Bedarf an zukunftsweisenden Wohnformen, barrierefreien Quartieren und assitiven Technologien steigt. Ursache ist die alternde und gleichzeitig schrumpfende Bevölkerung. Die Folgen dieser gesellschaftlichen Veränderung bieten großes Potential für ein mittel- und langfristiges Umdenken genauso wie für ein neues interdisziplinäres Wirtschaftssegment.

Intelligente Umgebungen sollen insbesondere älteren, behinderten und pflegebedürftigen Menschen ermöglichen, selbstbestimmt in einer privaten Umgebung zu leben.

Informiert wird auch über Personal-Health-Systems, die tragbare und miniaturisierte medizinische Geräte, speziell für Diagnostik und Therapie im häuslichen oder mobilen Umfeld (Telemonitoring) enthalten und die Möglichkeiten einer personenzentrierten individualisierten Form medizinischer Prävention, Diagnostik, Therapie und Pflege ermöglichen.