FAQ - Die häufigsten Fragen

Deine Frage wurde nicht beantwortet? Melde dich einfach bei der Studienberatung - per Mail, Telefon, Whatsapp, Skype oder gleich unten über den Livechat. Wir helfen dir gerne weiter.

Suche
An wen kann ich mich wenden, wenn ich eine Frage zum Studium an der Hochschule Mittweida habe?

Unsere Studienberatung ist für dich erreichbar: am Telefon, per Mail, Whatsapp, Live-Chat, Skype oder bei einer Beratung vor Ort.

Bin ich bei meinem Studium an der Hochschule Mittweida unfallversichert?

Ja, als Studierender der Hochschule Mittweida bist du während der Studiendauer über die Unfallkasse Sachsen versichert.

Bis wann muss ich mich bewerben?

Es gibt zwei Bewerbungszeiträume: Die Bewerbungsphase für das Wintersemester startet immer am 15. April und endet am 15. Juli. Für zulassungsfreie Studiengänge kann man sich unter Umständen länger bewerben. Die Bewerbungsphase für das Sommersemester beginnt immer am 15. Oktober und endet am 15. Januar. Man bewirbt sich immer in dem Jahr, in dem man das Studium auch aufnehmen möchte.

Erfülle ich die Voraussetzungen, um studieren zu können?

Für ein Studium an der Hochschule Mittweida benötigst du ein Abitur, die Fachhochschulreife oder eine fachgebundene Hochschulreife. Außerdem ist das Studium mit bestimmten Aufstiegsfortbildungen (z.B. staatl. geprüfter Erzieher/Techniker) und mit einem Meister-Abschluss möglich. Es gibt auch die Möglichkeit, ohne die genannten Abschlüsse zu studieren. Infos dazu gibt es hier.

Gibt es ein Semesterticket?

Für deinen Studienalltag brauchst du Bus und Bahn nicht. Auf unserem Campus der kurzen Wege erreichst du alles schnell zu Fuß. Und auch in Mittweida sind die Strecken überschaubar. Deshalb gibt es bei uns kein Semesterticket.

Gibt es einen NC?

Die allermeisten Bachelor-Studiengänge an der Hochschule Mittweida sind zulassungsfrei, das heißt, es gibt keinen NC. Einzige Bedingung bei zulassungsfreien Studiengängen ist die vollständige und pünktliche Bewerbung mit Abizeugnis. Bei unseren zulassungsbeschränkten Studiengängen (z.B. Medienmanagement oder Soziale Arbeit) findet ein Auswahlverfahren statt, in dem wir auch auf weitere Qualifikationen, wie Praktika oder deine schriftliche Eigenpräsentation, schauen - also kein NC im klassischen Sinne.
Genauere Informationen zu den Auswahlverfahren findest du hier.
Allgemeine Informationen zum NC findest du hier.

Ich habe bei der Bewerbung einen Fehler gemacht. Wie korrigiere ich den Fehler?

Bei zulassungsbeschänkten Studiengang und Masterstudiengängen kannst du deine Bewerbung nachträglich bearbeiten. Bei zulassungsfreien Studiengängen ist das nachträglich nicht möglich. Dennoch kannst du fehlende Unterlagen, wie z.B. das Abizeugnis nachträglich hochladen. Nutze dafür einfach den Dokumentenupload im Bewerbungsportal.

Ich habe mein Abizeugnis noch nicht. Kann ich mich trotzdem schon bewerben?

Ja! Du kannst dich gerne schon ohne Abizeugnis bewerben. das kannst du unkompliziert nachreichen, sobald du es hast. Bitte beachte aber unsere Frist: Wenn du dich für das Wintersemester bewirbst, musst du fehlende Unterlagen bis spätestens 21. Juli nachreichen, für das Sommersemester bis 21. Januar. Ein Halbjahreszeugnis brauchen wir nicht.

Kann ich fehlende Dokumente für die Bewerbung nachreichen?

Du kannst fehlende Dokumente nachträglich über die Funktion "Dokumentenupload" im Bewerbungsportal hochladen. Melde dich dazu einfach im Bewerbungsportal an.

Kann ich mich für mehrere Studiengänge gleichzeitig bewerben?

Bei zulassungsfreien Studiengängen geht das nicht, weil du deinen Studienplatz sicher hast, sofern du dich pünktlich und vollständig bewirbst. Du solltest dir also vorher überlegen, welcher Studiengang der richtige ist. Unsere Studienberatung unterstützt dich gerne bei der Entscheidung. Wenn du dich für einen zulassungsbeschränkten Studiengang entscheidest, gibt es die Möglichkeit, einen Zweitwunsch anzugeben, für den Fall, dass du keinen Studienplatz in dem zulassungsbeschränkten Studiengang bekommen hast.

Muss ich mich an der Hochschule bewerben, um Wartesemester zu sammeln?

Um Wartesemester zu sammeln, musst du dich nicht bei uns beworben haben - wir rechnen die Zeit an, die aus deinem Lebenslauf hervorgeht.

Universität oder Hochschule für angewandte Wissenschaften?

Die Entscheidung liegt ganz bei dir. Der Unterschied äußert sich vor allem in der Art der Ausbildung. Universitäten bilden eher theorielastig aus und bereiten dich auf eine Karriere in der Forschung vor. Hochschulen für angewandte Wissenschaften (Fachhochschulen), wie die Hochschule Mittweida, bilden eher praxisorientiert aus und bereiten dich auf den Arbeitsmarkt vor. Frag dich am besten, welcher Lerntyp du in der Schule warst und prüfe dann, welche Hochschulart am besten zu dir passt.

Was ist ein zulassungsbeschränkter Studiengang?

Bei einem zulassungsbeschränkten Studiengang gibt es mehr Bewerber als Studienplätze. Deshalb müssen die geeignetsten Bewerber herausgesucht werden, die dann einen Studienplatz bekommen. Unsere zulassungsbeschränkten Studiengänge schauen aber nie nur nach der Abi-Note, sondern auch nach weiteren Kriterien wie Praktika, die schriftliche Eigenpräsentation oder ein besonderes Engagement im Themenbereich des Studienganges. Nähere Informationen zu den Auswahlverfahren findest du hier.

Was ist ein zulassungsfreier Studiengang?

Wenn ein Studiengang zulassungsfrei ist, gibt es kein Auswahlverfahren. Das heißt, jeder der sich pünktlich und vollständig bewirbt und die Zulassungsvoraussetzungen erfüllt (bestandenes Abitur, Fachabitur usw.) hat seinen Studienplatz sicher und kann bei uns anfangen zu studieren.

Was sind Praktika?

Im Praktikum wendest du das Gelernte und Geübte aus Vorlesung und Seminar praktisch an. Das heißt: du experimentierst mit deinen Kommilitonen im Labor, konstruierst in der Werkstatt oder produzierst im Studio.

Was sind Seminare?

Im Semniar wird das Wissen aus der Vorlesung in kleinen, sogenannten Seminargruppen (20-30 Studis) diskutiert und besprochen. Du kannst Fragen stellen und es können Übungsaufgaben gelöst werden.

Was sind Vorlesungen?

In der Vorlesung vermittelt dir ein Professor oder eine Professorin des theoretische Wissen zu einem bestimmten Thema. Du nimmst das Wissen auf, schreibst mit, machst dir Notizen.

Was sind Wartesemester?

Als Wartesemester bezeichnet man die Zeit nach der Schule bis zum Beginn des Studiums. Wichtig ist, dass du in der Zeit an keiner anderen Hochschule eingeschrieben warst. Diese Zeit wird nicht angerechnet. Was du sonst in der Zeit gemacht hast, ist egal (Au Pair, Arbeit, Praktika usw.).

Welche Abschlüsse kann ich an der Hochschule Mittweida machen?

An der Hochschule Mittweida kannst du Bachelor-, Diplom- und Masterabschlüsse machen. Nach der Schule fängst du mit einem Bachelor- oder Diplomstudiengang (grundständige Abschlüsse) an. Wenn du einen der beiden Abschlüsse in der Tasche hast, besteht die Möglichkeiten, dass du dich mit einem Masterstudium weiter spezialisiert.

Welche Dokumente sind für die Bewerbung nötig?

Für die Bewerbung benötigen wir einige Unterlagen. Informationen dazu gibt es hier. Für zulassungsbeschränkte Studiengänge können weitere Unterlagen nötig sein. Die Informationen sind ebenfalls unter dem Link zu finden.

Welche Studiengänge gibt es an der Hochschule Mittweida?

Wir haben über 50 unterschiedliche Studiengänge in verschiedensten Bereichen und Abschlüssen. Eine Übersicht findest du hier.

Wie finde ich den passenden Studiengang für mich?

Eine Übersicht über unsere Studiengänge findest du hier. Unsere Studienberater unterstützen dich gern bei der Entscheidung.

Wie hoch ist der Semesterbeitrag?

Der Semesterbeitrag beträgt derzeit 95,00 €. Diesen Betrag musst du halbjährlich überweisen und wirst per Mail von uns erinnert. Die Bankverbindung für deine erste Überweisung findest du hier.

Wie kann ich mein Studium noch finanzieren, außer mit BAföG?

Es gibt viele Möglichkeiten, deinen Lebensunterhalt im Studium zu finanzieren: Stipendien, Kredite, Nebenjobs. Alle Finanzierungsmöglichkeiten findest du auf arbeiterkind.de.

Wie kann ich mich auf mein Studium vorbereiten?

Mit deinem Wissen aus der Schule hast du gute Grundlagen für das Studium. Wichtig sind Interesse und Begeisterung für deinen Studiengang. Wenn du dich etwas intensiver vorbereiten möchtest, kannst du gerne an unseren Vorbereitungskursen teilnehmen.

Wie läuft ein Bachelorstudium ab?

Eine Bachelorstudium dauert meist sechs Semester, also drei Jahre. Während des Semesters hast verschiedene Arten von Unterricht: Die eher theoretische Vorlesung, das Seminar zum Üben und Diskutieren und das Praktikum zum ausprobieren. Am Ende eines jeden Semesters gibt es eine Prüfungszeit, in der du für jedes Modul (ähnlich eines Unterrichtsfaches), das du in dem Semester belegt hast, eine Prüfung schreibst. In jedem Bachelorstudiengang an der Hochschule Mittweida ist ein Praktikum in einem Unternehmen vorgesehen, damit du praktische Erfahrungen und erste Einblicke sammeln kannst. Am Ende des Studiums schreibst du eine Bachelorarbeit. Natürlich gibt es von Studiengang zu Studiengang kleinere Unterschiede.

Wo beantrage ich BAföG?

BAföG beantragst du immer bei dem Studentenwerk, welches für deine Hochschule zuständig ist. Im Fall der Hochschule Mittweida ist es das Studentenwerk Freiberg.