Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

19.07.2019, 11:21

Kennzahl: 436 / 03

Die Hochschule Mittweida, University of Applied Sciences, ist mit rund 6.000 Studierenden die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Sachsen. Sie hat sich mit ihrem Campus inmitten der Hochschulstadt Mittweida einen familiären Charakter bewahrt, der das Arbeiten, Forschen, Studieren und Leben attraktiv macht. Hightech, Kreativität, Weltoffenheit und das Engagement aller Hochschulangehörigen begegnen sich hier auf kurzen Wegen. Anwendungsnahes Lehren und Forschen in Technik, Naturwissenschaften, Informatik, Wirtschafts- und Medienwissenschaften sowie Sozialer Arbeit prägen das breite Profil der Hochschule. Beschäftige und Studierende profitieren von zertifizierter Familienfreundlichkeit, gelebter Inklusion und vielfältigen Sport- und gesundheitsorientierten Angeboten.

Zur Verstärkung unseres Teams ist zum 01.09.2019 im Verbundprojekt "Sicherheit und Nachverfolgbarkeit in zivilen Produktions- und Wertschöpfungsnetzwerken durch Blockchain" folgende Stelle als

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) 
Kennzahl: 436 / 03

in Vollzeit befristet bis 31.08.2022 zu besetzen.

Ihre Aufgabengebiete:

Im Rahmen des Verbundprojekts "Sicherheit und Nachverfolgbarkeit in zivilen Produktions- und Wertschöpfungsnetzwerken durch Blockchain" soll gemeinsam mit den Praxispartnern eine IT-Infrastruktur zur manipulationssicheren und nachweisbaren Speicherung von Maschinen- und Produktionsdaten entwickelt werden. Ihre Aufgabe ist dabei die Implementierung dieser Blockchain-basierten IT-Infrastruktur. Schwerpunkte sind dabei die Erforschung und Entwicklung einer privaten Blockchain mit dem Fokus auf die Anforderungen an Datendurchsatz, Verfügbarkeit, IT-Sicherheit und Usability im Umfeld der Erfassung von Maschinen- und Produktionsdaten.

  • Analyse bestehender Blockchain-Technologien in Bezug auf den Anwendungsfall
  • Definition von IT-Sicherheitszielen für private Blockchain-Netzwerke im Produktionsumfeld
  • Konzeptionierung, Implementierung, Test und Evaluation der Blockchain-basierten IT-Infrastruktur

Unsere Anforderungen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Informatik oder vergleichbarer Studiengänge,
  • einschlägige Erfahrung im Bereich der Programmierung und Softwareentwicklung, idealerweise mit Node.js,
  • grundlegendes Verständnis der Blockchain-Technologie,
  • idealerweise praktische Erfahrungen in der Entwicklung von dezentralen Applikationen (DApps), Smart Contracts,
  • selbstständige Arbeitsweise.

Unser Angebot:

  • eine Vergütung, je nach persönlichen Voraussetzungen, bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L,
  • eine fachgerechte Einarbeitung,
  • einen attraktiven Arbeitsplatz mit geregelten Arbeitszeiten und familienfreundlichen Arbeitsbedingungen,
  • ein motiviertes und sympathisches Team,
  • attraktive Sportangebote im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements.

Ansprechpartner für Rückfragen: Herr Michael Meisel
Email: meisel@hs-mittweida.de

Die Hochschule Mittweida strebt eine ausgewogene Mitarbeiterstruktur an und begrüßt daher die Bewerbung von Personen jeglichen Geschlechts. Schwerbehinderte Personen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Ein entsprechender Nachweis ist der Bewerbung beizufügen.

Interessenten werden gebeten, ihre ausführlichen Bewerbungsunterlagen unter der Angabe o. g. Kennziffer bis spätestens 30.09.2019 zu richten an:

Hochschule Mittweida, University of Applied Sciences,
Dezernat Ressourcenmanagement / Bereich Personal,
Postfach 1457, 09644 Mittweida

oder in einem gesammelten pdf-file an die Adresse: karriere@hs-mittweida.de mit dem Betreff 'Bewerbung, Kennziffer, Name'.

Hinweis:
Für die Rücksendung der Bewerbungsunterlagen legen Sie bitte einen geeigneten und ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass die im Rahmen des Stellenbesetzungsverfahrens entstehenden Auslagen nicht ersetzt werden.

Von: Frau Sahm