Logo

Brotkrumennavigation:



VIII. Mittweidaer EMV-Tag

Dienstag 20. November 2012, 10:52

Das Sensorikzentrum Mittelsachsen e.V. veranstaltet am 22. November 2012 den „VIII. Mittweidaer EMV-Tag“.

Wenn sich eine SMS schon im Radio durch laute Störgeräusche ankündigt, bevor sie am Mobiltelefon angezeigt wird, liegt das an einer sogenannten feldgebundenen elektromagnetischen Störung, die der Mobilfunk aussendet. Hersteller müssen schon während der Entwicklung elektronischer Geräte auf die sogenannte Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) prüfen und anpassen. Das Gerät muss einwandfrei funktionieren, ohne andere Geräte zu stören oder von ihnen gestört zu werden.

Die Hochschule Mittweida forscht zum Thema EMV und unterhält ein eigenes EMV-Labor. Auch der Austausch mit Wissenschaft und Industrie ist fester Bestandteil des Engagements der Hochschule rund um dieses Thema. So veranstaltet das Sensorikzentrum Mittelsachsen e.V. an der Hochschule am 22. November 2012 den "VIII. Mittweidaer EMV-Tag".

Der EMV-Tag unter Leitung von Prof. Dr. Rainer Parthier bringt EMV-Dienstleister und Hersteller von EMV-Technik auf der einen und Entwickler, Hersteller und Nutzer elektronischer Geräte auf der anderen Seite zum Erfahrungsaustausch zusammen.

Das Programm vermittelt erfahrenen Fachleuten ebenso wie Neueinsteigern in die EMV-Problematik wichtige Erkenntnisse. Vorträge und Workshops behandeln sowohl die aktuelle Diskussion über die EMV-Anforderungen als auch konkrete Praxisbeispiele und Informationen zur Marktüberwachung durch die Bundesnetzagentur.

Eine Firmen- und Posterpräsentation im Lichthof des Hauptgebäudes der Hochschule ist parallel zur Veranstaltung zu sehen. Der EMV-Tag ist Bestandteil der vom Sensorikzentrum Mittelsachsen e.V. durchgeführten Veranstaltungsreihe "Mittweidaer Technik-Tage". Wie zum vorangegangenen Mittweidaer EMV-Tag haben sich auch in diesem Jahr wieder viele Interessenten zur Teilnahme angemeldet. Aber es sind auch noch einige freie Plätze für kurzfristig interessierte Techniker und Ingenieure vorhanden.

22. November 2012, 9.00 Uhr - ca. 17.00 Uhr
Hochschule Mittweida, Raum 1-025A und Lichthof,
Carl-Georg-Weitzel-Bau ("Haus 1")
Technikumplatz 17
09648 Mittweida
Tel.: 03727 58 0
Fax: 03727 58 1376

 




Kontakt

Pressesprecher

Helmut Hammer Dipl.-Ing. (FH)
Helmut Hammer
+49 (0) 3727 58 1226
+49 (0) 3727 58 1314
presse@hs-mittweida.de