Detailansicht

TERMINVERSCHIEBUNG: Campusfestival: Warm Up

Do, 19.03.2020, 20:00 Uhr - 23:55 Uhr

Achtung: Aufgrund der Umstellung des gesamten Campus auf mobile Lehre und Arbeit ab 18. März wird die Veranstaltung leider verschoben. Über einen Nachholtermin wird zu gegebener Zeit informiert.

Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20 Uhr

Vorher laden wir, das Campusfestival-Team, ab 18.30 Uhr in das Foyer des ZMS ein, gemeinsam Kicker zu spielen, sich gemütlich bei Musik zu unterhalten oder Fotos in unserer Fotobox zu machen.

Diese drei Bands werden zum Warm Up auftreten:

Eclipsense: Wir sind eine fünfköpfige Band aus Dresden, die sich im Jahr 2016 gegründet hat. Musikalisch bewegen wir uns auf einer Bandbreite von Neo Thrash bis Nu Metal, wobei Melodie und Abwechslung nicht fehlen dürfen. Kurzum: moderne, harte Rockmusik. Lyrisch behandeln wir überwiegend gesellschafts- und sozialkritische Themen sowie zwischenmenschliche Beziehungen.
Seit 2018 stehen wir in voller Besetzung auf der Bühne und haben seitdem unter anderem auf der ETEFETE und der BRN in Dresden und der Buchholzer Rocknacht gespielt und die lokale Clubszene unsicher gemacht. Ebenfalls aus dem Jahr 2018 stammt unsere erste EP, welche auch den Song "One" enthielt - diesen würden wir gern beim Warm Up vortragen.

Wir, die Chemnitzer Band MALLOW, sind eine junge, zielstrebige und mit unserem Musikstil so kaum gehörte deutsche Band. Zwischen A Day to Remember, Boston Manor und While She Sleeps haben wir uns mit einer neuen Facette einer Pop Punk und Metalcore Kombination wiedergefunden. Ein Stil, der uns seit Jahren beeinflusst, vor allem in Deutschland gefeiert, aber kaum von deutschen Bands gespielt wird.
2019 war mit 15 heißen Shows ein geiles Startjahr nach ausverkauftem Release unserer Debut-EP im AJZ Chemnitz. 

Wir sind GUS POULISH, eine fünfköpfige Band aus Mittweida. Pop, Indie oder Elektro? Wir wissen selber nicht, zu welchem Genre wir gehören, aber wir wollen auch nicht nur genau in eins hinein gesteckt werden. Gegründet haben wir uns erst letztes Jahr. Wir haben definitiv unseren eigenen Sound, irgendwas zwischen Coldplay, 21 Pilots und The 1975. Unsere Songs sind energetisch mit herausstechenden Instrumenten, wie einem Vocoder, E- und Akustikgitarren, einem LO-FI Piano und dem wichtigsten Merkmal von uns, unseren Vocal Chop Samples. Unsere Texte erzählen Geschichten über das jung sein und herauskommen aus dem Alltagsleben. Wir haben außerdem bereits bei 99drei Radio Mittweida in der Sendung "INDIeWeihnachtszeit", im letzten Jahr ein akustisches Studiokonzert gegeben. Im Dezember 2019 ist erst unsere neue EP herausgekommen. 


Kategorie:
Top-Veranstaltung,  Fakultät Medien,  Studierende,  Mitarbeiter, 
Ort:
Hochschule Mittweida | Zentrum für Medien und Soziale Arbeit (Haus 39) | Bahnhofstraße 15 | 09648 Mittweida
Termin importieren: