Frühjahrsschule mit Rochester Institute of Technology, USA

So, 13.05.2018 - Sa, 26.05.2018

Zum Thema “Introduction to Automotive Electronics Manufacturing in Germany” findet vom 13.5.18 bis zum 26.5.18 die erste Frühjahrsschule mit amerikanischen Studierenden des Rochester Institute of Technology sowie Studierenden der Fakultät Ingenieurwissenschaften an der Hochschule Mittweida statt. 


In der Frühjahrsschule lernen amerikanische Studierende und deutsche Studierende die Anforderungen der Automobilelektronikproduktion in den USA und Europa/Deutschland kennen. Die Studierenden erarbeiten dabei die Unterschiede europäischer und amerikanischer Anforderungen und  Produktionsprozesse unter Berücksichtigung der Erfordernisse der wichtigsten Automobilhersteller und staatlichen Vorgaben. Neben theoretischen Modulen und Gruppenprojekten, besuchen die Studierenden regionale Automobil- und Automobilelektronikhersteller, um einen Einblick in die State of the Art Methoden und Anforderungen für reliable Elekronikkomponenten zu erhalten und sich mit diesen auseinanderzusetzen. Die Studierenden werden während ihres Aufenthaltes auch ein Projekt mit dem TMM-Team der Hochschule durchführen.
Das zweiwöchige Programm wird mit kulturellen Elementen wie Interkulturelles Training, kurzen Deutsch-Sprachkursen sowie Ausflügen nach Dresden und Leipzig abgerundet.

Ansprechpartner für das Programm sind Prof. Dr. Frank Weidermann von der Fakultät Ingenieurwissenschaften sowie Dr. Julia Köhler, Referentin für Internationalisierung. 


Kategorie:
Top-Veranstaltung, Studierende, Mitarbeiter
Ort:
Hochschule Mittweida
Termin importieren: