4. Öffentliche Ringvorlesung: Brückenidentitäten zum Extremismus?

Mi, 16.05.2018, 18:15 Uhr - 20:00 Uhr

Der Vortrag interpretiert das Motiv des Einzelkämpfers am Beispiel von Songs aus dem Gangsta-Rap und von Erfahrungen in der Arbeit mit dem salafistischen Extremismus. Er geht der These nach, dass das Böse in Form extremistischer Identitäten und Gewaltexzesse etwa des IS nicht erst im gesellschaftlichen Abseits entsteht, sondern dass es sich bereits in Brückenidentitäten aus Erzählungen der Subkultur herausbildet. Zerstörerisch wirkt, dass der Einzelkämpfer als unverletzlicher, omnipotenter Einzelner heroisiert und idealisiert wird.

Es spricht: Prof. Dr. phil. Angelika Ebrecht-Laermann

weitere Informationen unter: https://www.institute.hs-mittweida.de/webs/ikks/oeffentliche-ringvorlesungen/4-oeffentliche-ringvorlesung-im-sommer-2018/termine.html


Kategorie:
Top-Veranstaltung, HSMW Termin, IKKS, Studierende, Mitarbeiter, Ringvorlesung
Ort:
Hochschule Mittweida | Zentrum für Medien und Soziale Arbeit (Haus 39) | Raum 39-041 (Peter-Schütt-Hörsaal) | Bahnhofstraße 15 | 09648 Mittweida
Termin importieren: