Medienforum und International Week gestartet

18.11.2019, 13:00

Zwei auf einen Streich: Austausch zwischen internationalen Partnern trifft studentischen Medienfachkongress.

Prof. Dr. Ramona Kusche eröffnete die International Week. Foto: Medienforum Mittweida

Prof. Dr. Ramona Kusche eröffnete die International Week. Foto: Medienforum Mittweida

Medienforum Mittweida und International Week haben sich im Jahr 2019 unter dem Thema Diversity zusammengeschlossen und versprechen im Rahmen eines mehrtägigen Programms einen spannenden Austausch im Zentrum für Medien und Soziale Arbeit der Hochschule.

„Wir freuen uns, dass die International Week in diesem Jahr gemeinsam mit dem Medienforum Mittweida stattfindet. Der Zusammenschluss der beiden Formate wird sicher eine große Bereicherung für beide Seiten“, so Ramona Kusche bei der Eröffnung.

Medienforum Mittweida

Das Medienforum Mittweida ist der größte von Studierenden organisierte Medienfachkongress in Deutschland und findet jedes Jahr im November statt. Während des zweitägigen Kongresses geben Medienmacherinnen, Medienmacher, Experteninnen und Experten in Form von Keynotes, Talks und Workshops vielfältige Einblicke in aktuelle Medienthemen und die Arbeit in der Medienbranche.

Höhepunkt des ersten Tages ist der Media-and-Politics-Talk, bei dem der bekannte Content Creator Schlecky Silberstein, Chef-Autor des Bohemian Browser Ballett, in seinem Impulsvortrag „Aspekte der Emotionen“ im Netz beleuchtet und anschließend mit Annalena Schmidt (Bloggerin), Holger Mann (SPD), Marieke Zwilling (Berlin Producers) und Prof. Markus Heinker (SLM) zum Thema „Interaktionen im Internet“ diskutiert. Darüber hinaus haben Studierende am Nachmittag bei der Recruiting Lounge die Möglichkeit zum Speed Dating mit bekannten Medienunternehmen.

Am zweiten Programmtag erwarten die Besucher unter anderem Workshops zu den Themen „Digital Marketing“ und „Multi Platform Storytelling“. Besondere Highlights sind das Panel „International Series“, das über den Erfolg aktueller internationaler Serien berichtet und an dessen Anschluss die Gäste der International Week vorgestellt werden. Im Panel „Serious Content on Instagram“ wird gezeigt, wie Instagram über die Selbstdarstellung hinaus zur Verbreitung seriöser Informationen genutzt werden kann.

Alle Informationen zum Medienforum sowie Eindrücke zu den Programmtagen unter medienforum-mittweida.de

International Week

Die zweite International Week begrüßt 17 Vertreterinnen und Vertreter aus 8 Ländern. Sie kommen aus Neuseeland, Österreich, Polen, Litauen, der Slowakei, der Türkei, Kamerun und Ghana. Die meisten Partner sind über das europäische Bildungsprogramm Erasmus+ mit der Hochschule Mittweida verbunden.

Henriette Heus und Martin Wedler sind die Producer des Medienforum Mittweida 2019.Die Vertreter und Vertreterinnen der Partnerhochschulen treffen sich in diesem Jahr an der Fakultät Medien, um Einblicke in das größte studentische Projekt der Fakultät zu erhalten und mögliche Kooperationen zu diskutieren. Weiterhin steht der Austausch zum Thema „Encouraging International Student Mobility” im Vordergrund. Die Hochschule Mittweida und die Partnerhochschulen besprechen dabei Best Practice Ansätze zur Steigerung der internationalen studentischen Mobilität.

Der erste Programmtag steht ganz im Zeichen des Kennenlernens der Partner. Nach dem Mittagessen wird es eine öffentliche Vorstellung der Partnerhochschulen geben. Es folgt ein Campusrundgang, der von Studierenden des Studiengangs Global Communication in Business and Culture organisiert wird. Die Studierenden unterstützen die International Week im Rahmen eines Projekts, um interkulturelle Erfahrungen zu sammeln.

Höhepunkt des zweiten Tages bildet eine Auslandsmesse der Partneruniversitäten im Zentrum für Medien und Soziale Arbeit. Interessierte Studierende können sich hier über Möglichkeiten eines Auslandsaufenthalts informieren. Vertreter der Study Abroad Organisationen GOAustralia!, GOZealand! sowie der National University, San Diego werden ihre Programme in kurzen Vorträgen präsentieren. Weiterhin findet im Rahmen der Messe die Verleihung der Zertifikate für Interkulturelle Kompetenz statt, die an der HSMW von Studierenden erworben wurden.

Im weiteren Verlauf der Woche werden die internationalen Vertreter verschiedene Hochschulbereiche besuchen und ihre Erfahrungen und Maßnahmen zum Thema studentische Mobilität in einem Best Practice Workshop austauschen. Interessierte können sich noch für den Workshop anmelden.
Abgerundet wird die International Week mit einem kulturellen Rahmenprogramm, das u.a. Ausflüge nach Dresden und zum Schloss Rochlitz vorsieht.

Weitere Informationen zur International Week und das Programm auf den Seiten des International Office der Hochschule Mittweida