Weitere Brücke zwischen Wissenschaft und Wirtschaft

Montag 27. August 2018, 09:00

Hochschule gewinnt mit der Beratungsgesellschaft Baker Tilly international tätigen Partner für anwendungsnahe Ausbildung.

Zufriedene Gesichter nach der Vertragsunterzeichnung:
Prof. Dr. Martin Pätzold (Hochschule Mittweida und
Baker Tilly), Prof. Dr. Volker Tolkmitt (Prorektor
Hochschule Mittweida), Mario Hesse (Partner Baker
Tilly), Stefan Schmidt (Partner Baker Tilly) (v.l.n.r.)

Studieren und Forschen nah an der Praxis sind Stärken der Hochschule Mittweida, für die es auch starke Partner außerhalb der Hochschule braucht. Ab kommendem Wintersemester macht eine neue Kooperation den Studierenden der Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen den Weg von der Theorie in die Praxis leichter. Dazu unterzeichneten am 9. August 2018 der Prorektor für Bildung, Prof. Dr. Volker Tolkmitt, und die geschäftsführenden Partner des Standorts Leipzig von Baker Tilly Mario Hesse und Stefan Schmidt einen Kooperationsvertrag.

Ziel der jetzt vereinbarten Zusammenarbeit ist es, den Studenten einen noch stärkeren Anwendungsbezug während des Studiums zu ermöglichen und gleichzeitig die Brücke zwischen Lehre und Praxis zu stärken. Das soll über Veranstaltungen an der Hochschule und den Besuch oder Praktika ausgewählter Studenten am Leipziger Standort von Baker Tilly geschehen.

Prorektor Volker Tolkmitt: Frühzeitige Kontakte in das spätere Berufsfeld sind wichtige Faktoren für die Studienmotivation und den Berufseinstieg. Die Kooperation mit der Wirtschaft, wie wir sie als Hochschule der angewandten Wissenschaften seit langem pflegen, bauen wir noch weiter aus. Die Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen verstetigt und intensiviert mit Baker Tilly nun eine schon länger bestehende Zusammenarbeit mit einem hochkarätigen Wirtschaftspartner.

Lehren, Forschen und Berichten

Ein Ergebnis des schon bestehenden Austauschs der Hochschule Mittweida und Baker Tilly Leipzig ist die kürzlich erschienene gemeinsame Publikation „Blockchain: Kryptische Phantasie oder Finanzmarkt der Zukunft“. Solche wissenschaftlichen Veröffentlichungen sollen in Zukunft regelmäßig auf den Weg gebracht werden.

Baker Tilly international ist ein partnerschaftlich geführtes Beratungsunternehmen mit Wirtschaftsprüfern, Unternehmensberatern, Rechtanwälten und Steuerberatern. Das Unternehmen beschäftigte im Jahr 2017 über 1000 Mitarbeiter und erwirtschaftete einen Gesamtumsatz von 147,5 Millionen Euro.

An der Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen der Hochschule Mittweida lehren und forschen 30 Professoren und zahlreiche wissenschaftliche Mitarbeiter. Derzeit sind 1255 Studierende in den acht Studiengängen der Fakultät eingeschrieben, darunter neben Betriebswirtschaftslehre auch interdisziplinäre Angebote wie Immobilienmanagement und Facilities Management oder Energie- und Umweltmanagement.

Weitere Informationen zur Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen

presse@hs-mittweida.de