Sachsen gründen, gewinnen und studieren

Dienstag 21. Februar 2017, 17:38

Bewerbungsschluss am 24. Februar: Mittweidaer Hochschulinstitut MIKOMI vergibt Weiterbildungsstipendium für Unternehmensgründer. Sonderpreis im Rahmen des Wirtschaftspreises „Sachsens Unternehmer des Jahres“.

Erstmalig steht auch Unternehmer-Nachwuchs im  Rampenlicht des Wettbewerbs »Sachsens Unternehmer des Jahres«. Im 12. Jahr des Wirtschaftspreises gibt es in diesem Jahr zusätzlich den Sonderpreis „Sachsen gründet – Start-Up 2017“.

Das MIKOMI - Institut für Mittelstandskooperation an der Hochschule Mittweida unterstützt den Wettbewerb und belohnt den Gewinner mit einem  MBA-Stipendium oder einem berufsbegleitenden Weiterbildungsprogramm "Strategische Unternehmensführung".

Gesucht werden Gründer aus Sachsen mit einer innovativen Geschäftsidee und einem überzeugenden Businessplan, deren Unternehmen zwischen Januar 2012 und Dezember 2015 gegründet wurde. Gründer können sich noch bis zum 24. Februar bewerben – oder von anderen nominiert werden.

Im Rahmen der festlichen Preisverleihung am 19. Mai 2017 in der Gläsernen Manufaktur von VW erhält der Gewinner neben dem MIKOMI-Stipendium Medialeistungen im Wert von 50.000 Euro sowie eine Auslandsreise mit der Wirtschaftsförderung Sachsen.

MIKOMI – Maßgeschneiderte Angebote für Führungskräfte

Das MIKOMI - Institut für Mittelstandskooperation an der Hochschule Mittweida bietet seit dem Jahr 2015 den berufsbegleitenden Studiengang mit dem staatlichen Abschluss Master of Business Administration (MBA). MIKOMI steht für Vernetzung von Hochschule und Wirtschaft. Ganz entsprechend steht auch das MBA-Programm für die praxisnahe Vermittlung von Managementkompetenzen. Diese Praxisnähe ist zum einen durch die Studieninhalte gegeben und zum anderen durch die Durchführungsform des Studiums: Ein flexibles Baukastenprinzip erlaubt individuelles Studieren. Institutsleiterin Undine Schmalfuß betont: „Im Mittelpunkt sind für uns die Bedürfnisse der Studierenden, die vor der Herausforderung stehen, das MBA-Studium in ihren täglichen Berufsalltag zu integrieren. Gleichzeitig lassen die Lehrenden aktuelle Herausforderungen im beruflichen Alltag der Teilnehmer explizit in die Veranstaltungen einfließen. Das kommt bei den Studierenden gut an.“

Zum Wettbewerb hier

Zum MIKOMI-Weiterbildungsprogramm hier

presse@hs-mittweida.de