Digital erfolgreich – wie Unternehmen den veränderten Wettbewerb gestalten

Mittwoch 24. Januar 2018, 15:36

Antrittsvorlesung an der Hochschule Mittweida von Prof. Dr. Martin Pätzold zur digitalen Wende

Dr. Martin Pätzold ist neuer Honorarprofessor
an der Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen der
Hochschule Mittweida - sein Berufungsgebiet:
Wettbewerb in der digitalen Wirtschaft.

Die Digitalisierung verändert Ansprüche und Spielräume des Handelns nicht für den Einzelnen im persönlichen Umfeld sondern auch für jede Unternehmung im wirtschaftlichen Wettbewerb. Die Hochschule Mittweida hat sich zur Aufgabe gemacht, Spezialisten auszubilden, die diesen Wandel mitgestalten. Forschung und Lehre an der Hochschule wandeln sich entsprechend – durch veränderte Studienhalte und Studienformen, durch neue Forschungsfelder und auch neuberufene Lehrende.

"Wettbewerb im Wandel: 10 Thesen zur Digitalisierung": Unter dieser Überschrift stellte sich am vergangenen Donnerstag Dr. Martin Pätzold als Professor der Hochschulöffentlichkeit vor. Die Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen hatte Martin Pätzold im August 2017 als Honorarprofessor für den Wettbewerb in der digitalen Wirtschaft berufen. Bei seinem Vortrag machte er deutlich, welche Herausforderungen durch den digitalen Wandel auf die Gesellschaft zukommen. Nur eine frühzeitige Ausrichtung und Offenheit für diese Veränderungen, so Professor Pätzold, ermöglichen es Organisationen, auch zukünftig wettbewerbsfähig zu bleiben.

Prof. Dr. Andreas Schmalfuß, Dekan der Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen, betonte, dass mit der Berufung von Prof. Martin Pätzold die Ausrichtung seiner Fakultät auf das Thema Digitalisierung der Wirtschaft konsequent weitergeführt werde.

Das bestätigte aus der Perspektive der ganzen Hochschule der Prorektor für Bildung, Prof. Dr. Volker Tolkmitt. In seiner Laudatio auf den neuen Kollegen betrachtete  er die Berufung als  eine Weichenstellung für die digitale Lehre, Forschung und die Kooperation mit der Wirtschaft. Die Hochschulleitung verbinde mit dem Wirken von Professor Pätzold wichtige Impulse und überregionale Ausstrahlung.

Zur Person

Prof. Dr. Martin Pätzold (Jahrgang 1984) studierte nach dem Abitur in Berlin an der dortigen Humboldt Universität Betriebswirtschaftslehre (Diplom 2010) und promovierte 2013 zum Thema „Transformationsprozess der Berliner Wirtschaft: Entwicklungen in West- und Ost-Berlin nach der Wiedervereinigung“. Er war Lehrbeauftragter an der HTW Berlin und seit 2015 auch an der Hochschule Mittweida. Von 2013-2017 war Martin Pätzold für die CDU Mitglied des Deutschen Bundestages in den Ausschüssen Arbeit und Soziales sowie für die Angelegenheiten der Europäischen Union. Derzeit arbeitet er für Unternehmensberatung Baker Tilly als Research & Development Manager.

Text: Helmut Hammer
Fotos: Iryna Sliusarieva

presse@hs-mittweida.de