Professur Human Resources Management und Wirtschaftspsychologie

Freitag 13. Juli 2018, 15:28

Kennzahl: Mi WI 114

Die Hochschule Mittweida, University of Applied Sciences, ist mit über 7.000 Studierenden die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Sachsen. Sie hat sich mit ihrem Campus inmitten der Hochschulstadt Mittweida einen familiären Charakter bewahrt, der das Arbeiten, Forschen, Studieren und Leben attraktiv macht. Hightech, Kreativität, Weltoffenheit und das Engagement aller Hochschulangehörigen begegnen sich hier auf kurzen Wegen. Anwendungsnahes Lehren und Forschen in Technik, Naturwissenschaften, Informatik, Wirtschafts- und Medienwissenschaften sowie Sozialer Arbeit prägen das breite Profil der Hochschule. Beschäftigte und Studierende profitieren von zertifizierter Familienfreundlichkeit, gelebter Inklusion und vielfältigen Sport- und gesundheitsorientierten Angeboten.

An der Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen:

Professur Human Resources und Wirtschaftspsychologie

Kennzahl: Mi WI 114

Besoldungsgruppe W2

Die Professur vertritt das Berufungsgebiet in Studium und Forschung unter besonderer Berücksichtigung der Digitalen Transformation von Fakultät und Hochschule. Neben den üblichen Aufgaben einer HAW-Professur ist die Mitwirkung an der Entwicklung und Etablierung neuer Lehr- und Lernformen sowie am regionalen und überregionalen Transfer sowie den Kooperationsmodellen der Fakultät vorgesehen. Die Professur soll Grundlagen und Kernbereiche des Gebietes HR fundiert abdecken und diese und angrenzende Lehrveranstaltungen um Themen und Methoden der Wirtschaftspsychologie ergänzen. Im Zuge der allgemeinen Lehrleistung der Fakultät soll im Bereich der Grundlagenausbildung BWL der Marketingbereich mit erfasst werden. Im Einzelnen soll die Professur ein Kompetenzzentrum für HR-Aufgaben an Fakultäten und Hochschule selbst bilden. So ist eine wesentliche Mitwirkung an den Bereichen Assessment, akademisches Prüfungswesen mit dem Schwerpunkt Distance-Learning sowie Evaluierungen vorgesehen. Weiterhin soll die Professur dazu beitragen, die Drittmittelfähigkeit und die Forschungsaktivitäten der Fakultät auszubauen. Eine federführende Mitwirkung an Einwerbung bzw. Antragsstellung von Förder- und Forschungsprojekten auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene wird erwartet.

Voraussetzungen:

Erwartet werden ein einschlägiges wissenschaftliches Studium sowie eine mehrjährige einschlägige berufliche Tätigkeit. Insbesondere sind Erfahrungen in der (wirtschafts-) psychologischen Anwendung erwünscht. Die Professur stellt zudem besondere Anforderungen an die didaktischen Kompetenzen der Bewerberinnen und Bewerber. Erwünscht sind darüber hinaus Erfahrungen im Hochschulwesen, die im Idealfall an der Schnittstelle von Lehre/Forschung und dem Hochschulmanagement gesammelt wurden. Englischkenntnisse und die Bereitschaft zur Durchführung von Lehrveranstaltungen in englischer Sprache werden vorausgesetzt.

Darüber hinaus wird im Rahmen der Entwicklungsstrategie des Freistaates Sachsen und der Hochschule Mittweida die Bereitschaft zur Fortentwicklung des Berufungsgebietes erwartet. Zeitliche Flexibilität bei der Lehre in innovativen Studienmodellen und berufsbegleitenden Angeboten wird ebenso erwartet, wie die Bereitschaft zur internationalen, nationalen und regionalen Kooperation mit Institutionen der Wirtschaft und Forschung.

Bewerbungen Schwerbehinderter werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Hochschule ist bestrebt, den Anteil von Frauen am wissenschaftlichen Personal zu erhöhen und fordert deshalb qualifizierte Frauen auf, sich zu bewerben. Bei auswärtigen Bewerberinnen/Bewerbern wird eine Bereitschaft zu einer Wohnsitzverlegung an den Hochschulort bzw. die Hochschulregion erwartet.

Die Bewerberinnen/Bewerber müssen die Einstellungsvoraussetzungen gemäß § 58 des Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetzes vom 10.12.2008 (SächsHSFG), rechtsbereinigt mit Stand vom 01.01.2013 in der jeweils gültigen Fassung, erfüllen.

Die Bewerbungsunterlagen sind schriftlich mit tabellarischem Lebenslauf, Darstellung des wissenschaftlichen Entwicklungsweges, Liste der wissenschaftlichen Arbeiten und beglaubigten Kopien der Urkunden über erworbene akademische Grade bis spätestens 15.08.2018 unter Angabe der Kennzahl zu richten an:

Hochschule Mittweida, University of Applied Sciences


Dezernat Ressourcenmanagement/Personal


Postfach 1457, 09644 Mittweida

Hinweis: Für die Rücksendung der Bewerbungsunterlagen legen Sie bitte im Falle einer postal-schriftlichen Bewerbung einen geeigneten und ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass die im Rahmen des Stellenbesetzungsverfahrens entstehenden Auslagen nicht ersetzt werden.

Von: Hr. Hannusch