Projektkoordinator/(in) des DAAD Projekts „JOIN IM“

Dienstag 10. Juli 2018, 13:07

Kennzahl: 357 / 04

Die Hochschule Mittweida, University of Applied Sciences, ist mit über 6000 Studierenden die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Sachsen. Sie hat sich mit ihrem Campus inmitten der Hochschulstadt Mittweida einen familiären Charakter bewahrt, der das Arbeiten, Forschen, Studieren und Leben attraktiv macht. Hightech, Kreativität, Weltoffenheit und das Engagement aller Hochschulangehörigen begegnen sich hier auf kurzen Wegen. Anwendungsnahes Lehren und Forschen in Technik, Naturwissenschaften, Informatik, Wirtschafts- und Medienwissenschaften sowie Sozialer Arbeit prägen das breite Profil der Hochschule. Beschäftigte und Studierende profitieren von zertifizierter Familienfreundlichkeit, gelebter Inklusion und vielfältigen Sport- und gesundheitsorientierten Angeboten.

Zur Verstärkung unseres Teams ist im DAAD Projekt "JOIN IM" zum 01.08.2018, vorbehaltlich der endgültigen Mittelzusage durch das BMBF an der Fakultät WI die folgende befristete Stelle einer/eines

Projektkoordinator/(in) des DAAD Projekts "JOIN IM"

Kennzahl: 357 / 04

bis 31.12.2018 in Teilzeit (0,5 VzÄ) zu besetzen.

Aufgabengebiet:

Folgende Aufgaben sind zu übernehmen:

  • Projektkoordination zwischen der Hochschule Mittweida, der Partneruniversitäten und den Wirtschaftspartnern auf beiden Seiten
  • Inhaltliche Projektüberwachung hinsichtlich der Einhaltung der Meilensteine und aller Termine und Übereinstimmung mit den Förderkriterien
  • Enge Zusammenarbeit mit dem Auslandsamt, das die finanzielle Projektleitung innehat
  • Organisation von Projekttreffen etc. zur Umsetzung der Meilensteine (zum Beispiel Festle-gen der Agenda, Abstimmung mit den Partnern, Erarbeitung der Präsentation der Hoch-schule, Zusammenführung der Ergebnisse)
  • Umsetzung des erarbeiteten Studienkonzeptes in der seit September 2017 laufenden Pi-lotphase einschließlich
  • Sicherung einer effektiven studentischen Betreuung in der Fakultät während der Studien-phasen in Mittweida, beginnend ab März 2017,
  • Betreuung von Gastdozenten für das Projekt bei Aufenthalten an der Hochschule Mittweida
  • Gewinnung von deutschen Wirtschaftspartnern für Praktika und Masterarbeiten und Ein-bindung in das Projekt
  • Marketing/Öffentlichkeitsarbeit für das Projekt
  • Evaluation und Qualitätssicherung des Studiengangs
  • Optimierung der administrativen Verankerung des Studiengangs an der Hochschule Mitt-weida in Unterscheidung von den deutschsprachigen Studienrichtungen im Master Industri-al Management zur Verbesserung der Sichtbarkeit nach außen und der Möglichkeiten zur statistischen Auswertung
  • Pflege der Webseiten zum Projekt und Sicherung der Nachhaltigkeit dieser Pflege nach Projektende
  • Jährliche Berichterstattung an den DAAD hinsichtlich des Sachberichts und Zusammenarbeit mit dem Auslandsamt beim Finanzbericht
  • Sicherung der Nachhaltigkeit der Projektergebnisse über eine Anschlussfinanzierung bzw. Vernetzung über andere Förderprogramme wie ERASMUS+

Anforderungen:

  • Erfolgreich abgeschlossenes wirtschaftswissenschaftliches oder wirtschaftsrechtliches Studium (Bachelor / Diplom / Master)
  • Erste relevante Berufserfahrung in Form einer kaufmännischen Ausbildung und/oder Praktika
    • Sicherer Umgang mit den gängigen MS Office Anwendungen
    • Gute Englisch- sowie Russischkenntnisse sind von Vorteil
    • Lern- und Leistungsbereitschaft sowie Teamfähigkeit·
  • Erwartet wird ein möglichst umfassendes fachliches Profil auf den Gebieten:
    • Interkulturelle Kompetenzen,
    • International Management,
    • Projektmanagemet

oder verwandte Gebiete. Vorausgesetzt wird die besondere Befähigung zur Projektarbeit.

Die Arbeitsaufgabe erfordert Kommunikations- und Teamfähigkeit. Erfahrungen in den Themenbereichen sowie fundierende Englisch - und Russischkenntnisse sind von Vorteil.

Ansprechpartner/in für Rückfragen:

Prof. Dr. Serge Velesco, Tel.: 3727 58 1129, Mail: velesco@hs-mittweida.de

Die Vergütung kann je nach persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 11 TV-L erfolgen.

Die Hochschule Mittweida gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird durch flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten unterstützt. Bewerbungen Schwerbehinderter werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis ist der Bewerbung beizufügen.

Interessenten werden gebeten, ihre ausführlichen Bewerbungsunterlagen (auf dem Postweg) unter Angabe der Kennzahl bis spätestens 25.07.2018 zu richten an:

Hochschule Mittweida, University of Applied Sciences
Dezernat Ressourcenmanagement / Personal
Postfach 1457, 09644 Mittweida

Hinweis: Für die Rücksendung der Bewerbungsunterlagen legen Sie bitte im Falle einer postal-schriftlichen Bewerbung einen geeigneten und ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass die im Rahmen des Stellenbesetzungsverfahrens entstehenden Auslagen nicht ersetzt werden.