Nachteilsausgleich

Bitte beachten!

Achtung: Zweiter Beantragungszeitraum für Nachteilsausgleiche im SoSe 2020

Im Zeitraum von 10.08. bis 07.09.2020 ist die Beantragung von Nachteilsausgleichen für die Prüfungsphase im Oktober 2020 möglich. Anträge, die bis 07.09.2020 14.00 Uhr in der Sozialkontaktstelle eingereicht werden, können für die zweite Prüfungsphase des Sommersemesters 2020 bearbeitet werden. Bitte beachten Sie den Ablauf zur Beantragung eines Nachteilsausgleiches.

Sehr gern informieren wir Sie in diesem Semester auch über Nachteilsausgleiche für digitale Prüfungen. Melden Sie sich hierzu gern telefonisch oder per Mail bei uns.

Ziel

Die Konzeption zum Nachteilsausgleich ist u. a. eine Hilfestellung für Studierende mit Behinderung und/oder chronischer Erkrankung in besonderen Lebensumständen. Mit diesem Beitrag zur Förderung der Bildungschancengleichheit werden der Zielgruppe gleichwertige Studienbedingungen gewährleistet. 

To top

Unterstützung

Die Konzeption zum Nachteilsausgleich soll bei der Bewältigung des Studienalltages mit Behinderung und/oder chronischer Erkrankung unterstützen. Dazu gehört auch die Möglichkeit, eine individuelle Beratung durch die Mitarbeiterinnen der Sozialkontaktstelle zum Thema Studienorganisation wahrzunehmen.

To top

Individuelle Hilfestellung

Bei Vorliegen einer konkreten Benachteiligung und auf Grundlage entsprechender Nachweise und Begründungen werden individuelle Maßnahmen zum Nachteilsausgleich erarbeitet und entsprechend umgesetzt.

To top