Hilfen fürs Arbeiten und Leben in besonderen Zeiten

16.04.2020, 16:05

Das Mittelstandsinstitut MIKOMI der Hochschule Mittweida berät, schult und unterstützt digital.

Den Herausforderungen in schwierigen Zeiten begegnen. MIKOMI bietet branchenübergreifend digitale Beratung und Weiterbildung für Unternehmer und Führungskräfte. (Collage: MIKOMI)

Den Herausforderungen in schwierigen Zeiten begegnen. MIKOMI bietet branchenübergreifend digitale Beratung und Weiterbildung für Unternehmer und Führungskräfte. (Collage: MIKOMI)

Mit Virtuellen Wissenswerkstätten, Podcasts und anderen digitalen Formaten greift das Institut für Mittelstandskooperation der Hochschule Mittweida – MIKOMI die aktuelle Situation vieler Unternehmen und ihrer Mitarbeitenden auf –  thematisch und methodisch zugeschnitten auf das Arbeiten und Leben in den Zeiten von Corona.

Kernangebote von MIKOMI wie das berufsbegleitende Studium „Strategische Unternehmensführung“ (MBA) sind längst auf „digital“ umgestellt.
Auch die MIKOMI-Wissenswerkstätten werden virtuell und bieten als kostenlose Webinare eine intensive kompakte Diskussions- und Austauschplattform zu aktuellen Themen: Am Freitag, dem 17. April, von 11 bis 12 Uhr  zum Thema „Unternehmensfinanzierung sichern. Liquidität planen“ mit Expertentipps zum Corona-Schnellkredit der KfW und zur Liquiditätssicherung in der gegenwärtigen Situation.

In den kommenden Wochen folgen die Themen „Ins Tun kommen: Die Krise zur Chance machen. Mit der Unternehmensvision neue Möglichkeiten für das eigene Unternehmen entdecken.“ (Mittwoch, 22. April) und „Distanzbeziehung: Mit Kunden in Kontakt bleiben. Impulse für die Kundenbindung in besonderen Zeiten.“ (Mittwoch, 29. April).

Weitere Informationen zu den Inhalten, Expertinnen und Experten sowie zur Anmeldung finden sich auf den Webseiten von MIKOMI.

Dort bietet das Institut auch eine Reihe von weiteren Beiträgen wie den Blog „Unternehmen und Corona“, den Podcast „Mitarbeiterführung aus der Distanz“ oder Tipps für die Arbeit im Homeoffice.

Die Angebote von MIKOMI sind branchenübergreifend und stehen auch Beschäftigten der Hochschule Mittweida offen.

By: presse@hs-mittweida.de